Landfrauen Lingen

Lohne > Rückblick

Erste Hilfe im Haushalt

14.01.2019
14.01.2019
 
Frau Croner vom DRK Lingen berichtete zu folgenden Themen:
Absicherung einer Unfallstelle, Herzinfarkt und Schlaganfall sowie Versorgung von Verletzungen im Haushalt. Wie verhalten wir uns dabei richtig?
Eine Unfallstelle muss mit einem Warndreieck im Abstand von 50 Metern innerhalb, 100 Metern außerhalb von Ortschaften und 200 Metern auf Autobahnen auf dem rechten Fahrbahnrand gesichert werden. Vorher ist unbedingt eine Warnweste anzuziehen, welche vorne im PKW aufbewahrt werden sollte, ebenso der Verbandskasten. Der Notruf 112 ist abzusetzen. Bei Erste-Hilfe-Maßnahmen gilt immer, sich nicht selbst in Gefahr zu bringen. Ebenfalls demonstrierte Frau Croner die Lagerung von verletzten Personen z.B. bei Schock, Bewusstlosigkeit und Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfall. Sie erklärte die Herz-Lungenmassage sowie die Anwendung des Defibrillators. Auch erläuterte sie die Anzeichen eines Herzinfarktes und eines Schlaganfalls.
Die Versorgung und das Anlegen von Verbänden bei blutenden Wunden wie z.B. der Druckverband, führte sie uns ebenfalls vor.




< zurück zum Archiv




© KreisLandFrauenverband Lingen
    An der Feuerwache 14
    49716 Meppen
    Tel. 05931 403121
    info@landfrauen-lingen.info